Koh Lanta: Koh Lanta Diving Center

Ko Lanta Diving Center, Ko Lanta, Thailand @sleepea.com

Die Regenzeit hat eine Menge Vorteile: wenig Pauschaltouristen, leere Strände, günstige Preise. Genaue Aussagen zu verfügbaren Verkehrsmitteln gehören nicht dazu. Boot, Minivan, Tauchspots, die angefahren werden oder auch nicht – je mehr Menschen man fragt, umso vielfältiger werden die Möglichkeiten… 
Von sämtlichen Tauchbasen machte das Koh Lanta Diving Center den besten Eindruck und schien die verlässlichsten Angaben zu den möglichen Divespots zu geben. In der Regenzeit werden weiter entfernte Spots kaum angefahren, da die Boote nicht voll ausglastet werden können. Außerdem ist die Andamanasee dann öfters etwas unruhig und das möchte man nicht in einem kleinen Boot drei oder vier Stunden von der Küste entfernt erleben.
Failure is not an option – sowas liest man gern auf einer Dive Cruise. Einer der Guides hatte dies auf die Rückseite seines Shirts gedruckt. Er sah aus wie Buddha, ein Ladyboy im XXL Format. Ein unfehlbarer Buddha an Bord, was will man mehr? Die Andamanensee kann kommen…
Das Meer war relativ ruhig und Koh Ha ein netter Platz zum Tauchen. Großgetier ist hier allerdings eher nicht zu finden, dafür Lionfish, Boxfish, Blue spotted Stingrays und mit etwas Glück auch ein paar Riffhaie.
Ein entspannter Tauchtag mit einer sehr netten Crew – Thx!

Ko Lanta Diving Center Co., Ltd.
180 Moo1, Saladan, Ko Lanta, 81150 Krabi, Thailand

Dieser Beitrag wurde unter Travel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.